Ankündigung und Einladung zur Vollversammlung

Liebe Mitglieder der Turnabteilung, am Donnerstag, den 14.11.2019, findet um 19:00 Uhr die Mitgliederversammlung unserer Turnabteilung im Bürohaus „Gerhart-Hauptmann-Str. 28“ in Dossenheim statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder herzlich ein.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Berichte
4. Entlastung Kassenwart
5. Neuwahl Kassenwart
6. Behandlung eingegangener Anträge
7. Verschiedenes

Anträge zur Mitgliederversammlung können bis zum 04.11.2019 per E-Mail unter der Adresse andrea.fehr@lautra.com eingereicht werden.

Sportliche Grüße,
Die Vorstandschaft der Turnabteilung

Dienstagsturner on Tour

Acht wanderbegeisterte Dienstagturner begaben sich für vier Tage in das Lechquellengebiet. Bereits im letzten Jahr waren alle von der dortigen Gebirgslandschaft so begeistert, dass ein nochmaliger Besuch der gemeinsame Wunsch war.
Die eingeschworene Truppe genoss den Ausflug in die Alpen.

Schon bei der Anfahrt startete die erste Wandertour in Holzgau. Von der Dorfmitte führte ein stetig ansteigender Weg durch Almwiesen und vorbei an Berghöfen zu der Hängebrücke. Sie ist eine der längsten Fußgänger-Hängebrücke Österreichs. Die Hängebrücke führt auf einer Höhe von 110 m über die Höhenbachschlucht. Nach dem Überqueren der Brücke ging es auf schmalen Pfad weiter vorbei an den Simms-Wasserfällen zur Hütte von Uta. Nach einer Stärkung wurde der Weg durch die Höhenbachschlucht zurück zum Parkplatz gewählt. Weiter ging es zu unserem Quartier in Lech.

Gleich am nächsten Tag ging es in die herrliche Bergwelt von Lech. Wanderziel war die Krieger Alpe und das Kriegerhorn. Von der Unterkunft startend überquerten wir den Lech, gingen durch ein Waldgebiet, das jedoch alsbald von Almwiesen abgelöst wurde. So wurde die Sicht auf die imposante Gebirgswelt um Lech frei. Bei wunderbarem Sonnenschein wurde die Kriegeralpe erreicht. Nach kurzer Rast erfolgte der Anstieg zum Gipfelkreuz auf dem Kriegerhorn. Der Abstieg direkt nach Lech wurde durch die Seilbahn erleichtert. Da es noch früh am Nachmittag war, wurde mit der Gondel der Ruefikopf besucht. Von hier aus waren die Lechtaler Berge aus einer anderen Perspektive zu bewundern.

Am nächsten Tag ging es zunächst mit dem Touristenbus zum Spullersee. Hier startete unsere nächste Tour. Der Weg führte uns am Ufer des Sees entlang, um danach den schmalen Pfad zur Ravensburger Hütte zu finden. Stetig ansteigend ging es zur Hütte. Unterwegs wurde die tolle Aussicht und blühende Flora bewundert, Murmeltiere beobachtet, bevor mit einem steilen Anstieg die Hütte bei herrlichem Sonnenschein erreicht wurde. Nach der Rast ging es abwärts in Richtung Zug und weiter am Lech zur Unterkunft.

Und schon war der Tag der Rückreise gekommen. Heimwärts wurde ein Stopp in Elbigenalp, den Wohnort der Geierwally eingelegt. Wir besuchten die Pfarrkirche St. Nikolaus und weitere Zeitdokumente der Geierwally. Anschließend ging die Fahrt weiter nach Tannheim. Mit einem kleinen Rundgang durch den Ort wurde auch die geeignete Lokalität für das Mittagsessen gefunden. Nach dem üppigen Mahl wurde die Heimreise fortgesetzt.

Erfolg- und erfahrungsreiches Wochenende in Weingarten

Mit mehreren Jugendteams gingen die Dossenheimer Turner bei den Badischen Meisterschaften in Weingarten an den Start. Hervorzuheben sind vor allem die tollen Leistungen im Turnen und Singen! Unsere junge Meisterschaftsmannschaft (TGM Jugend) durfte nach einem perfekten Wettkampflied (10,0!) sogar auf der Siegerehrung vorsingen.
Die Dossenheimer Turnteams bei der Badischen Meisterschaft in Weingarten.

Eine große Ehre und seit das erste Mal seit langer Zeit, dass eine Dossenheimer Mannschaft hier wieder vertreten war! Leider hat es mit der Qualifikationspunktzahl (34 von 40 Punkte wären nötig gewesen) hauchdünn nicht geklappt (33,65). Die Mannschaft wurde Fünfter, darf aber dennoch an den Deutschen Meisterschaften starten, da sie vom Alter auch noch in der Nachwuchsklasse antreten kann und die nötigen 28 Punkte hierfür locker erreicht hat.

Dies hat – herzlichen Glückwunsch dazu – auch unsere gemischte Nachwuchsmannschaft mit 29,9 Punkten geschafft! Sie erreichten den zweiten Platz vor der Trainingsgruppe von Julia Lorenz, die Dritte wurden, mit 27,6 Punkten aber leider ganz knapp die Qualifikation verpasst haben. Sie dürfen daher nächstes Jahr das Ziel DM wieder in Angriff nehmen. Was das „Party machen“ angeht, gehören sie auf alle Fälle schon zu den ganz Großen! Ebenso qualifizieren konnten sich die „Großen“ im Wettkampf TGW Jugend. Dieser Mannschaft herzlichen Glückwunsch zum dritten Platz und an alle für die tollen Leistungen!

Die Deutschen Meisterschaften finden vom 4.-6. Oktober in Regensburg statt. Dort gilt es, die Leistungen erneut abzurufen und vielleicht mit den (nach Abzug aller Ferien) zwölf Wochen Training noch ein wenig zu stabilisieren oder sogar zu steigern. Wir Trainer freuen uns darauf! Bitte schaut in die „Familienkalender“ und teilt mir möglichst bald mit, wenn eine Teilnahme nicht möglich ist, damit wir eventuell für Ersatz sorgen können.

Auch auf den Deutschen Meisterschaften brauchen wir Betreuer und müssen Helfer stellen, die messen, stoppen oder ähnliche Helferdienste leisten. Wer Lust hat, mitzufahren, meldet sich am besten bei Suse Leu unter suse.foerderer@web.de

An dieser Stelle vielen Dank unseren Helfern vom Wochenende: Lenja, die den ganzen Tag von 8.30 bis 16.30 Uhr in der Halle die Musikanlage mitbetreut hat, Gregor, der den ganzen Tag Wind und Wetter beim Staffellauf auf dem Sportplatz getrotzt hat, Bastian, der schon um 7.30 Uhr als Helfer mit zum Orientierungslauf gefahren ist und Andi, die sowohl das Schwimmen geleitet hat, als auch als Hallensprecherin während des Wettkampftages eingesetzt war! Und natürlich Jenny, die trotz ihres stressigen Referendariats den Weg zum Betreuen nach Weingarten auf sich genommen hat! Hier gilt der Dank auch dem Seminar Heidelberg (und Herrn Matthias Harbarth), da sie von einer Pflichtveranstaltung an diesem Tag befreit wurde.

Alle sechs Teams erfolgreich bei den Badischen

Im Oktober fuhren über 70 Turnerinnen, Turner, Kampfrichter und Betreuer nach Bretten zum Badischen Schüler-Gruppen-Treffen. Die sechs Teams aus Dossenheim waren alle erfolgreich und zeigten tolle Gruppenübungen am Boden. Bei den weiteren Disziplinen auf dem Sportplatz bei Sonnenschein wurde bei keinem Staffellauf der Stab verloren und der Kiloball wurde teilweise über 10 Meter weit geworfen.
Das Dossenheimer Siegerteam bei den Badischen Meisterschaften

Die drei Teams, die in der Meisterschaftsklasse (SGM) der unter 14-Jährigen starteten, hatten noch zusätzlich das Acapella-Singen im Programm. Das Siegerteam durfte bei der Show der Sieger vor allen Teilnehmern (250) und Zuschauern vorsingen - und es klang richtig gut ohne Mikro in der großen Sporthalle. Die drei Dossenheimer Mannschaften machten den Sieg unter sich aus und durften sich über Gold, Silber und Bronze freuen.
 
Noch eine Besonderheit bot die TSG bei diesen Meisterschaften: eine reine Jungsmannschaft bei insgesamt 24 startenden Teams. Sie erreichten bei ihrem ersten Gruppendreikampf (SGW14) einen respektablen 12. Platz bei den unter 14-Jährigen im Pokalwettbewerb.
 
Die beiden unter zehnjährigen Teams (SGW10) wurden Vierter und Fünfter in ihrer Wettkampfklasse und verpassten nur knapp das Siegerpodest. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Ein besonderer Dank gilt allen, die als Trainer, Betreuer oder Helfer dabei waren, vor allem Suse Leu, die auch als Kampfrichterin im Singen dabei war. Viele mitgereiste Eltern zeigten ihre Verbundenheit und feuerten die Teams toll an.

Dienstags-Turner on Tour

Sechs wanderbegeisterte Sportler verbrachten ein verlängertes Wochenende im Lechquellengebiet. Schon bei der Anfahrt wurde zum Einlaufen die erste Wanderung durchgeführt.

Unsere fleißigen Dienstagsturner erwanderten die österreichische Bergwelt.

Kurz nach Schröcken erfolgte der Einstieg zum Körbersee. Auf schmalen Pfaden durch den Latschenkierferwald ging es steil aufwärts. Nach Überqueren der grünen Alpwiesen wurde der Körbersee erreicht. Weiter ging es nach einer kurzen Rast zum Hochtannbergpass, wo die erste Tour endete.

An nächsten Tag war eine anspruchsvolle Wanderung um die Rote Wand (2715 m) geplant. Der Wanderbus brachte uns von Lech aus zum Formarinsee. Der idyllische Formarinsee liegt am Ende des Zugertals, inmitten des Lechquellengebirges. Der smaragdgrüne See unterhalb der mächtigen Roten Wand wurde zum schönsten Platz in Österreich gewählt. Hier erfolgte der Einstieg über schmale steile Bergpfade durch die Alpwiesen. Es folgen noch einige Latschenkiefern, bevor die Baumgrenze verlassen wurde. Weiterhin steil aufwärts ging es jetzt durch steinige Trampelfpfade hinauf zur Laguzalpe. Nach einer Rast ging es durch ein Geröllfeld bis unterhalb der wuchtigen Felswand. Der Name Rote Wand bezieht sich auf markantes Band aus rotem Kalk, das sich über den Berg – speziell auf der Südwand - zieht. Bei herrlichen Sonnenschein mit milden Temperaturen wurde der Berg umwandert, wobei immer wieder Haltepunkte eingelegt wurden, um die sehr gute Weitsicht zu genießen.

Nach einen ebenso anstrengenden Abstieg wurde müde der Ausgangspunkt erreicht. Mit dem Wanderbus ging es über die Mautstraße zurück nach Lech. Schon am nächsten Tag erfolge die Rückfahrt. Zunächst wurde ein Zwischenstopp in Holzgau eingelegt. Es wurde die längste Hängebrücke Österreich bewundert und überquert. In Hopfen am See wurde das Mittagsessen eingenommen. Nach einem ausgiebigen Sparziergang am See bei herrlichen Herbstwetter ging die Fahrt weiter nach Hause. Alle waren von dem Lechquellengebiet so begeistert, sodass die nächste Tour dorthin schon geplant wird.

Ausflug der Montags-Gymastikfrauen

Der Ausflug der TSG-Montags-Gymnastikfrauen findet am Montag, 10. September, nach Weinheim statt. Treffpunkt ist um 8.45 Uhr am OEG-Bahnhof in Dossenheim. Um 10 Uhr startet in Weinheim am Marktplatz die Stadtführung, gegen 12.15 Uhr kehren wir in eine Brauerei ein.

Die nächste Sportstunde findet am 24. September statt, da die Halle am 17. September wegen der Kerwe geschlossen ist.

Außerordentliche Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder der Turnabteilung, anbei findet ihr die Einladung zu unserer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstag, 11.09.2018, 19.30 Uhr im Ambiente. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

 

 

Sport – Sonne – Spaß beim Landesturnfest in Weinheim

Von allem jede Menge erlebten die rund 50 Dossenheimer Turnerinnen und Turner beim Landesturnfest in Weinheim. Stolz kann die Turnabteilung auf die 40 Aktiven sein, die beim Wahl-4-Kampf zum Teil beachtliche Erfolge erzielten.

Die Dossenheimer Gruppe beim Landesturnfest in Weinheim.


So wurde Andrea Fehr-Gänzler 3. (von 28) und Susanne Leu 8. (von 69). Beim TGW (Turner-Jugend-Gruppenwettstreit) standen die „Großen“ auf dem Treppchen mit ihrem tollen 2. Platz. Die „Kleinen/Jungen“ wurden 23. Im Nachwuchs erreichten die Zwölf- bis 14-Jährigen den 7. Platz.

Neben den Wettkämpfen gab es auf dem Festgelände viele sportliche Attraktionen wie das Air-Tramp, Klettergärten oder Tumblingbahnen, die zum Mitmachen aufforderten. Auch die TuJu-Party sorgte mit mitreißender Musik für Spaß und Bewegung.

Wir möchten uns an dieser Stelle vor allem bei Susanne Leu für die Betreuung, Organisation, offenen Ohren und ihre Begeisterung bedanken, mit der sie es erst möglich machte, dass so viele aus Dossenheim dabei sein konnten – HERZLICHEN DANK.

Landesturnfest 2018 in Weinheim

Das wird ein langes Wochenende! Vom Mittwoch, 30. Mai, bis Sonntag, 3. Juni, steigt in Weinheim das Landesturnfest. Neben turnerischen Höchstleistungen werden im Stadtgebiet von Weinheim auch Showgruppen zu sehen sein und Mitmachangebote laden alle Besucher ein, sich sportlich zu betätigen.
Auch die Turnabteilung der TSG Germania Dossenheim wird mit einer Gruppe von rund 50 Personen teilnehmen und in den verschiedenen Wettkämpfen wie TGW oder Wahlwettkampf an den Start gehen.
Alle Infos zum Turnfest finden sich unter www.landesturnfest.de.
Fragen beantwortet auch gerne Andrea Fehr-Gänzler unter 0721 – 95 468 95 oder andrea.fehr@lautra.com.

45 Jahre Dienstagsturner - darauf eine Reise!

Anlässlich des 45jährigen Jubiläums machten die Dienstagsturner einen Ausflug nach Ostfriesland. Pünktlich um 7 Uhr starteten 16 Teilnehmer mit einem Bus in Richtung Emsland.

Gutes Wetter, beste Laune, tolle Reise: Die Dienstagsturnier in Norddeutschland.


Während über den Kassler Berge die letzten Wolkenschleier verschwanden, war im Emsland das Wetter deutlich besser. Das ersten Ziel der Reise: die Meyer-Werft in Papenburg.

Hier wurden wir von Hella empfangen. Sie führte uns durch den Betrieb. Mit viel Humor und eindrucksvoller Sachkenntnis gab sie uns einen Einblick in den Schiffsbau. Zeigte uns im Dock liegende riesige Kreuzfahrtschiffe, die von einer der weltführenden Werft gebaut werden. Auch erklärte sie uns den Weg von der Planung bis zum Stapellauf eines Kreuzfahrtschiffes. Nach der Betriebsführung erfolgte die Zufahrt zu unserem Hotel.
Am nächsten Tag war frühes Aufstehen angesagt. Nur so konnten wir rechtzeitig in Norddeich auf die Fähre nach Norderney einchecken. Zunächst wurde das Städtchen mit dem Kurpark, Fußgängerzone und der Strandpromenade erkundet. Danach erfolgte eine kurze Stadtrundfahrt und weiter ging es zur weißen Düne. Einen wunderbaren, eindrucksvollen breiten Sandstrand an der Nordküste der Insel. Bei herrlichem Sonnenschein wagten sich Mutige in das eiskalte Wasser der Nordsee. Später ging es mit der Fähre zurück aufs Festland.

Am folgenden Tag wurden wir vom Reiseführer Heinrich erwartet. Dieser begleitet uns den ganzen Tag und brachte uns mit Humor und witzigen Anekdoten das Emsland näher. Das erste Ziel war das Emssperrwerk: Eines der modernsten Sperrwerke in Europa. Heinrich erklärte uns die Arbeitsweise dieses Sperrwerk, das vorwiegend zur Verhinderung von Sturmfluten eingesetzt wird. Weiter ging es dann zum Rundwarftendorf Rysum. Dieses Kleinod aus roten Backstein-Häusern, bunten Vorgärten, einer alten Mühle und sehenswerter Kirche. Die Kirche beherbergt eine der ältesten bespielbaren Orgeln weltweit aus dem Jahr 1457.
Greetsiel war das nächste Ziel. Hier standen 3 Stunden zur privaten Verfügung beriet. Dies reichte für das obligatorische Fischgericht oder auch Kaffee und Kuchen. Den Abschluss bestimmte Suurhusen. Der dortige Kirchturm hat mit 5,19 Grad eine größere Neigung als der schiefe Turm von Pisa und ist offiziell der schiefste Turm der Welt.

Am Pfingstmontag erfolgte die Rückreise mit einem Zwischenstopp in Münster. Wir alle danken Helmut für die Organisation dieser erlebnisreichen Tage.

Turntrainer/-in gesucht!

Die Turnabteilung der TSG Germania Dossenheim ist dringend auf der Suche nach neuen, zuverlässigen und engagierten Trainern/ Trainerinnen!

Du kannst dir vorstellen unsere Abteilung zu unterstützen? Dann melde dich doch einfach bei uns und wir geben dir gerne Auskunft über genaue Abläufe, individuelle Voraussetzungen, sowie die Vergütung!

Turntrainer/in gesucht

  • schnellstmöglich, wenn möglich mit Trainerlizenz donnerstags von 18.00 bis 19.45 Uhr in der Neuberghalle (Wilhemstr. 48)
  • Kontakt: / 06221/862552, oder turnen@tsg-germania.de

Landesturnfest 2018 vor der Haustür - Jetzt anmelden

Fast vor der Haustür findet vom 30. Mai bis 03. Juni das Landesturnfest statt, so dass sich auch Tagesbesuche lohnen. Neben turnerischen Höchstleistungen werden im Stadtgebiet von Weinheim auch Showgruppen zu sehen sein und Mitmachangebote laden alle Besucher ein, sich sportlich zu betätigen.
Auch die Turnabteilung der TSG Germania Dossenheim wird mit einer Gruppe von rund 50 Personen teilnehmen und in den verschiedenen Wettkämpfen wie TGW oder Wahlwettkampf an den Start gehen.
Alle Infos zum Turnfest finden sich unter www.landesturnfest.de.
Das Anmeldeformular findest Du hier als pdf-Datei zum Download. Interner Anmeldeschluss ist der 28.02.2018.
 
Fragen beantwortet auch gerne Andrea Fehr-Gänzler unter 0721 – 95 468 95 oder andrea.fehr@lautra.com.

Deutsches Turnfest in Berlin: Immer eine Reise wert

52 Dossenheimer Turnerinnen und Turner haben sich an Pfingsten 2017 auf den Weg nach Berlin gemacht, um beim größten Breitensport-Event der Welt dabei zu sein, Vielfalt zu erleben und sich im sportlichen Wettkampf zu messen.

Die drei TGW-Mannschaften schlugen sich hervorragend und belegten Plätze im ersten Drittel. Besonders hervorzuheben sind die beiden ersten Plätze im Wahl-4-Kampf von Mira Hassfeld und Ann-Kathrin Schröder. Manfred Krause wurde bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften Sechster.

Ein ganz großes DANKE SCHÖN den Betreuerinnen Susanne Leu, Elena Schönig und Ann-Kathrin Schröder.

Das neue Gesicht der Freitagsturner –vier Neuverpflichtungen verstärken das Indiacateam

Kurz vor Transferschluss gelang es den Freitagsturnern, vier neue Spieler für die Indiacamannschaft zu verpflichten.

 

Das aktuelle Indiacateam. Es fehlen Willi Ortlipp und Gerhard Faust.

 

Besonderer Dank gilt hier unseren Spielerscouts Ulrich Schlipper und Eugen Ehrhard, die es nach intensiven Gesprächen und geschickten Verhandlungen ermöglichten, das Trio mit Helmut Schröder, Hans-Jürgen Fischer und Konrad Hagendorn ohne Ablöse an das Indiacateam zu binden. Mit Willi Ortlipp, dem Vizepräsidenten der TSG Dossenheim, gelang den Freitagsturnern ein weiterer „spektakulärer Einkauf.“

Die „Jungstars“ von morgen, alles Jahrgänge ab 1950, verstärken die Mannschaft, sodass derzeit zwölf aktive Spieler zur Verfügung stehen. Schon nach wenigen Trainingseinheiten hatte sich das Quartett im Spiel integriert, was auch mit ein Verdienst der „alten Garde“ war. Bleibt zu hoffen, dass der Kader in der derzeitigen Besetzung lange erhalten bleibt und somit weiterhin gepflegtes Indiaca gespielt werden kann.

Walter Rösch beendet aktive Laufbahn
Im Rahmen der Neuvorstellungen wurde auch ein langjähriges Mitglied der Freitagsturner verabschiedet. Walter Rösch, ein „Finanzjongleur der Extraklasse“, der die Getränkekasse über Jahre hinweg pflegte, hat sich vom aktiven Sport zurückgezogen. Walter zählte, was die Körperlänge angeht, nicht zu den Großen, aber er überragte, was seine Freundlichkeit, sein Sprachschatz und sein Witzigkeit angeht, alle um Längen.
Die Indiacafreunde hoffen dennoch, dass Walter hin und wieder zu geselligen Runden seine „Aufwartung“ machen wird, denn so ein Urgestein der Turner und Freitagsturner wollen die Sportfreunde nicht so schnell aus den Augen verlieren. Fahrdienst ist freitags jedenfalls eingerichtet.

Großes Outdoor-Opening am 09. April

Am 09.04.17 findet ab 11:00 Uhr unser 2. Outdoor-Opening im Steinbruch Leferenz in Dossenheim statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder und Nichtmitglieder herzlich ein und bieten unsere Outdoor-Angebote zum Schnuppern an.

Infos über den Ablauf findest Du hier im Zeitplan:

JETZT ANMELDEN – Deutsches Turnfest BERLIN 3. Bis 10. Juni 2017

Berlin ist immer eine Reise wert, vor allem wenn Turnfest ist. Die Abteilung Turnen der TSG Germania fährt auch hin. Neben den Wettkämpfen gibt es viel zu sehen: auf den Showbühnen überall in der Stadt und auf dem Messegelände.

Der Badische Turner-Bund hat die Gemeinschaftsquartiere in Berlin-Mitte, wir wohnen also super-zentral.

Alle wichtigen Infos zum Turnfest findest Du unter www.turnfest.de oder Du fragst Andrea Fehr-Gänzler (0721 – 95 468 95).

Das Anmeldeformular findest Du hier als pdf-Datei zum Download. Interner Anmeldeschluss ist der 28.02.2017.

Fast jeder 10. Dossenheimer turnt

Die Statistik bei der Mitgliederversammlung der Turnabteilung bringt es an den Tag: rund 1220 Dossenheimer im Alter von 0 bis 99 turnen von Montag bis Freitag jede Woche in den einzelnen Gruppen: bei der KiSS (KinderSportSchule), bei  Gesundheit- und Fitness, Outdoor oder beim klassischen Gerätturnen.

Darauf sind die Vorsitzenden Elena Schönig und Ann-Kathrin Schröder zu Recht stolz. Mit ihren über 40 TrainerInnen, Übungsleitern und Helfern bieten sie ein umfang- und abwechslungsreiches Sport-Angebot. Ihre Mitglieder freuen sich wöchentlich über 70 verschiedene Regelangebote,  die zusätzlich mit Kursen noch ergänzt werden.

Über die vielseitigen Aktivitäten im vergangenen und im kommenden Jahr berichteten die jeweiligen Ressortleiter (Sylvia Quadt für KiSS, Susanne Leu für Gerätturnen und  Sylvia Quadt/Daniel König für Fitness). Kassenwart Manfred Krause präsentierte einen ausgeglichenen Haushalt und so entlastete die Versammlung den Vorstand. Wahlen standen in diesem Jahr nicht an.

Mit dem Dank an alle, die die Turnabteilung mit ihrem vielseitigen Angebot immer wieder die sportlichen Trends aufgreifen und umsetzen lassen, Jugendliche trainieren und zum Ehrenamt hinführen, Freizeiten organisieren und immer da sind, wenn es was zu tun gibt, beendete der Vorstand die Versammlung.

Landesturnfest in ULM – jetzt anmelden

Das diesjährige Landesturnfest in Ulm findet in der ersten Woche der Sommerferien – von Donnerstag 28. bis Sonntag 31. Juli – statt.

Turnfeste sind das Highlight des turnerischen Trainingsjahres. Vier Tage lang gemeinsam turnen, sich weiterbilden, Ulm kennenlernen und feiern mit vielen anderen Turnerinnen und Turnern aus Baden und Württemberg.

Auch unser Verein wird wieder dabei sein, informiere Dich deshalb schon jetzt und melde Dich an. Infos unter www.landesturnfest.org oder bei Andrea Fehr-Gänzler (0721 – 95 468 95). Der vereinsinterne Anmeldeschluss ist der 20.04.2016.

Das Anmeldeformular findest Du unter Downloads als pdf-Datei.

Bestenkämpfe der Turnerinnen und Turner

Ende Februar reisten acht Mannschaften mit ihren Betreuerinnen und Trainern (Michaela Hallwachs, Annika Erg, Sarah Ball, Nikolai Sailer, Kilian Miltner, Ann-Kathrin Schröder, Elena Schönig und Susanne Leu) nach Wieblingen zu den Turnerjugend-Gerätturnwettkämpfen.


Insgesamt war es für unseren Verein eine sehr erfolgreiche Veranstaltung, wie die Platzierungen beweisen. Das heißt auch, das Training hat sich gelohnt. Die jüngsten Mädchen im Alter von 8 bis 9 Jahren waren gleich morgens am Start und belegten den 1. und 2. Platz in ihrer Altersstufe. Die 10- bis 11-Jährigen standen auch auf dem Treppchen und wurden 2. und 3. Bei den 12- bis 13-Jährigen reichte es nicht ganz auf das Podest, aber beachtlich ist der 6. Und 7. Platz allemal. Die „Ältesten“ mit 13 Jahren und älter belegten Platz 3. Die Jungs wurden in ihrer Altersklasse 1.

Im Einsatz waren natürlich auch nach kürzlich erst bestandener Prüfung unsere jugendlichen Kampfrichterinnen: Nadja Schmich, Leonie und Lara Fuchs sowie Julia Lorenz.

Die Turnabteilung gratuliert den Wettkämpferinnen und Wettkämpfern und bedankt sich vor allem bei den Trainerinnen, Betreuern, Kampfrichtern und den begleitenden Eltern.

Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder der Turnabteilung,
hiermit laden wir Sie und Euch herzlich zu der Mitgliederversammlung der Turnabteilung am Donnerstag, den 21.04.2016, 20:00 Uhr im Ambiente ein.

Vorläufige Tagesordnungspunkte

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Berichte
    1. Abteilungsvorsitzende
    2. KiSS
    3. Jugend
    4. Gerät- und Gruppenturnen
    5. Fitness- und Gesundheitssport
    6. Kassenwart
    7. Kassenprüfer
  3. Aussprache zu den Berichten
  4. Wahl eines Kassenprüfers
  5. Anträge
  6. Sommer Special
  7. Verschiedenes

Anträge zur Mitgliederversammlung sind schriftlich mit Begründung beim Vorstand mindestens 10 Tage vor der Mitgliederversammlung einzureichen.

Sportliche Grüße,
Ann-Kathrin Schröder und Elena Schönig
Vorsitzende der Turnabteilung

Ehrungsabend bei den Freitagsturnern

Mit Ablauf des zu Ende gehenden Sportjahres ist es bei den Freitagsturnern eine besondere Verpflichtung und Ehre einigen Mitstreitern und Unterstützern Danke zu sagen. Dabei wird auch den Frauen gedacht, die in den zurückliegenden Jahren ihre Partner, unsere Sportkameraden, verloren haben.

Die Damen sind und bleiben ein wichtiger Bestandteil unserer Gemeinschaft. Mit einer kleinen Aufmerksamkeit wurde ihnen für ihre Treue gedankt. Nach einer kurzen Begrüßung und einem Weihnachtsgedicht über den „Wandel der Wünsche zum Fest“, wurden zunächst alle aktiven und passiven Mitglieder für ihre Teilnahme am Training und beim Smalltalk geehrt. Im Rahmen dieser Ehrung wurden auch Heinz Miltner und Heinz Hofer für ihre Bereitschaft, stellvertretend die Übungsstunden zu leiten, ausgezeichnet.
Höhepunkt dabei war sicherlich die Ehrung des „Sportler des Jahres“. Für seine besonderen Verdienste und seine überragende Trainingsteilnahme erhielt Ulrich Schlipper eine Acryl-Trophäe mit entsprechender Gravur und die dazugehörende Urkunde. Den zweiten Platz belegten gleichzeitig Horst Meisel und Albert Knauber. Für Letztgenannten ist dies ein hervorragendes Ergebnis bei seinen nun immerhin schon 89 Jahren.
Ein weiteres Highlight war die Auszeichnung von Horst Meisel. Für seine Jahresarbeit im Bereich Logistik erhielt er einen kleinen Präsentkorb mit Gutschein für einen Gaumenschmaus. Die Urkunde zeichnete ihn zum „Chef de Cuisine aus. Ein weiteres Dankeschön galt dem Duo Ulrich und Walter für den kostenlosen Lieferservice und nicht zuletzt dem Mann für „Mäuse und Moneten“ Walter Rösch. Gedankt wurde auch unserem „Haus-und Hoffotografen“ K.P. Friess, der die Ereignisse des Jahres immer bravourös bildlich festhält und in Alben für die Ewigkeit dokumentiert.
Zwischendurch öffnete Maria Meisel ihre „Weihnachtsbäckerei“ und ließ alle Naschkatzen von den selbst gebackenen Leckereien kosten. Dass davon nichts mehr übrig blieb, zeugt von der Qualität der Weihnachtsplätzchen. Zur Auflockerung des Ehrungsabends gab es immer mal wieder besinnliche und auch haarsträubende Geschichten zu und um Weihnachten.
Um so eine Feier stemmen zu können, bedarf es der besonderen Verdienste aller Freitagsturner. "Ihr habt", so der verantwortliche Übungsleiter, "durch euren über das Jahr hinaus geleisteten Beitrag die Grundlage für Werte wie Freundschaft, Zusammengehörigkeit und Toleranz, geschaffen. Dazu gehört auch der sportliche Aspekt, der die eigentliche Säule der Gemeinschaft ist. Wollen wir alle gemeinsam hoffen, dass wir diese Werte noch lang miteinander leben und erleben dürfen."

Zum Schluss möchten sich die Freitagsturner bei der Crew der Vereinsgaststätte für die leckeren Speisen und das gelungene Ambiente bedanken.

Euch, den Sportlern des gepflegten Indiaca und unseren Freunden nun ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

Indiacateam sucht Mitstreiter!

Junggebliebenes Indiacateam sucht Mitstreiter! Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann schau einfach mal vorbei!

 

Freitagsturner bei der Berufsfeuerwehr in Mannheim

Im Rahmen des Ferienprogramms besuchten die Freitagsturner die Feuerwache Nord der Berufsfeuerwehr Mannheim auf dem Waldhof. Tobias Beck, einer der Dossenheimer, der bei der BF Mannheim arbeitet, erklärte der Gruppe anhand des Stadtplanes, wie die Fläche Mannheims auf die drei Feuerwachen aufgeteilt ist.

Die Gruppe in der Wagenhalle. Es fehlt Klaus-Peter Friess, der die Gruppe fotografiert hat.

Er erläuterte auch, wie und wo bei den vielen Einsatzarten Taucher, Höhenretter, der Tunnelrettungszug oder das Löschboot eingesetzt werden. Dass bei Beginn des Rundganges durch die Fahrzeughallen ein Feueralarm gemeldet wurde, war natürlich der Höhepunkt des Besuches. Innerhalb einer Minute war Tobias mit seinen Kollegen im Einsatzanzug und mit einem Löschfahrzeug zu einem PKW-Brand ausgerückt. Es war schon beeindruckend und hoch interessant mitzuerleben, wie so ein Einsatz in puncto Schnelligkeit und doch routiniert abläuft. Jeder im Einsatzteam wusste Bescheid, wo er im Fahrzeug sitzt und welche Aufgaben er wahrzunehmen hat. Ein perfekt eingespieltes Team. Chapeau !!!
Nach der Rückkehr wurden den Freitagsturnern noch die vielen Sonderfahrzeuge und deren Verwendung vorgestellt. Festgestellt werden darf, dass die Berufsfeuerwehr in Mannheims Norden gut ausgerüstet ist und somit die Sicherheit der Bürger gewährleisten kann.

Die Freitagsturner bedanken sich bei ihrem Scout Tobias Beck für eine gelungene Führung.

DANKESCHÖN!

Die Abteilung Turnen sagt "DANKE!" für die Mithilfe beim Turnerjugend-Gruppentreffen.

Allen voran den Abteilungsleiterinnen Elena Schönig und Ann-Kathrin Schröder sowie Daniel König und Sebastian Schröder. Sie waren nicht nur von Freitag bis Sonntag fast rund um die Uhr für die rund 350 Turnerinnen und Turner im Einsatz, sie haben das Ganze auch geplant und organisiert sowie - ganz nebenbei – noch vier Dossenheimer Mannschaften trainiert und betreut, von denen die TGW Nachwuchs-Gruppe den 2. Platz belegte.

Wir danken aber auch den weiteren rund 100 Helfern, die auf- und abgebaut, gegrillt, Frühstück oder Abendessen verteilt, die Schulen bewacht, Kuchen gebacken oder auf dem Sportplatz geholfen haben. Ohne Euch hätte dieses Sportfest nicht stattfinden können.

Auch danken wir Bürgermeister Lorenz sowie den Gemeinderäten für Ihr Interesse an unserem Wettkampf und den Schulen für die Überlassung der Klassenzimmer für die Übernachtungen.

Es war eine gelungenes und erfolgreiches Wochenende und die Resonanz der teilnehmenden Vereine, Zuschauer und Mitwirkenden war durchgängig positiv.

Jahresausflug der Dienstagsturner

Bei herrlichem Wetter startete die Ditatu-Familie zu ihrem Jahresausflug in Richtung Berchtesgaden. Nach langer Fahrt erfolgte zunächst ein Spaziergang um den Hintersee bei Ramsau.

Anschließend ging es weiter nach Ramsau zum Besuch der weltbekannten Ramsauer Pfarrkirche St. Sebastian. Auf Gemälden großer Maler sowie Post- und Weihnachtskarten geht das Motiv in die ganze Welt.

Nun wurde in Oberau Quartier bezogen. Am nächsten Tag ging es an den Königssee. Während der Schifffahrt nach St. Bartholomä bewunderten wir das smaragdgrüne Wasser zu Füßen der imposanten Watzmann-Ostwand inmitten des Nationalparks Berchtesgaden – mit dem Königssee hat die Natur ein Wunderwerk vollbracht. Das Trompetenecho an der Echowand begleitet uns in einen wunderschönen Tagtraum bis nach Bartholamä. Nach einer ausgiebigen Wanderung ging es wieder zurück zum Hotel. Hierzu benutzten wir die höchstgelegene Panoramastraße von Deutschland – die Roßfeldpanoramastraße.

Die 15,4 km lange Straße wurde früher für Bergrennen benutzt. Am Scheitelpunkt in 1570 m Höhe hat man einen herrlichen Blick auf das Dachstein- und Tennengebirge, den Watzmann, das Kehlsteinhaus und Salzburg. In unserem Hotel genossen wir auf der Terrasse noch den atemberaubenden Blick auf das Dachsteinmassiv im Abendrot mit dem herausragenden Watzmann.

Am nächsten Morgen fuhren wir nach Salzburg. Nach der Besichtigung der Festung Hohensalzburg führte unser Weg durch die engen Gassen - z.B. Getreidegasse - von Salzburg, vorbei an den verschiedenen historischen Stätten. Natürlich wurde auch ein Besuch im Café Tomaselli nicht vergessen. Angeblich soll bereits Wolfgang Amadeus Mozart im Tomaselli seine „Mandelmilch“ geschlürft haben. Auf dem Rückweg wurde das Schloss Hellbrunn noch besichtigt.

Am Sonntag erfolgte die Heimfahrt. Bei einem Zwischenstopp wurde die Altstadt von Ingolstadt besucht. Überzeugend waren die vielen, noch sehr gut erhalten alten Bauwerke, die in der ganzen Altstadt anzutreffen waren. Nach dem Besuch im Brauhaus, wo wir uns typische bayrische Gerichte munden ließen, ging es zurück nach Dossenheim.

Badisches Turnerjugend-Gruppentreffen vom 26.-28. Juni 2015

Die Vorbereitungen auf die Badischen Meisterschaften im TGM/TGW laufen bereits auf Hochtouren. Vom 26.-28. Juni 2015 werden etwa 450 Jugendliche aus ganz Baden in Dossenheim erwartet. Du darfst Dich auf spannende Wettkämpfe und ein tolles Event freuen.

Wenn Du Dich gerne in irgendeiner Form engagieren und unsere Abteilung unterstützen möchtest, wende Dich einfach an Elena und Ann-Kathrin unter turnen@tsg-germania.de

Ausführliche Informationen findest Du außerdem unter Veranstaltungen.

Drei Abschiede im Rahmen der Mitgliederversammlung

Bei der Mitgliederversammlung der Abteilung Turnen wurden mit Klaus Bähr, Barbara Schill-Wirth und Susi Schmich drei verdiente Ehrenamtliche verabschiedet.

Suse Leu, Klaus Bähr, Ann-Kathrin Schröder und Elena Schönig

Nach über 55 Jahren als Übungsleiter hört Klaus Bähr mit dem aktiven Training im Mädchenturnen auf. Generationen von Mädchen haben bei ihm das Turnen an den Geräten gelernt. In den letzten Jahren war er vor allem derjenige, der mittwochs in der Neuberghalle das „Spaßturnen“ mit teilweise über 50 Kindern in der Halle gemacht hat. Aber nicht nur das Gerätturnen, sondern auch den Gruppenwettstreit (TGW / TGM) hat Klaus – nicht nur in Dossenheim – gefördert. Durch seine guten Kontakte auf Gau- und Landesebene war Dossenheim immer mit vorne dabei, wenn es darum ging, Neues im Bereich des Turnens auszuprobieren.

Neben der fachlichen (turnerischen) Arbeit war ihm auch immer die allgemeine Jugendarbeit wichtig: Ferienfreizeiten wie Breisach, Baltrum oder Gerlosstein, Trainingslager in Annweiler oder auf dem Lindenhof und internationale Kontakte nach Frankreich, England oder Japan hat er organisiert und für Dossenheimer Jugendliche institutionalisiert. Er hatte in der Turnabteilung fast alle wichtigen Ehrenämter wie Jugendwart, Abteilungsleiter, Oberturnwart etc. inne und hat es immer geschafft, junge Menschen zur ehrenamtlichen Tätigkeit zu bringen. Die Turnabteilung verdankt Klaus Bähr unendlich viel und freut sich, dass er auch weiterhin mitarbeitet und mit seinem umfangreichen Wissen der Turnabteilung erhalten bleibt.

Herzlichen Dank Klaus!

Barbara Schill-Wirth und Susi Schmich hören als Bereichsleiterinnen im Fitness-Bereich auf. Viel haben sie erreicht in ihrer über 10-jährigen Amtszeit – der Bereich Fitness in der TSG ist dank ihres Engagements in Dossenheim besser geworden. Viele Gruppen wurden neu aufgebaut und Fitnesstrends ins Trainingsprogramm integriert.

Die Einrichtung der Fitness-Nacht, die bereits fünfmal stattfand, war ebenso ihre Idee wie das Vorantreiben des Gymnastikraums im neuen Vereinsheim. Auch sie werden der Abteilung erhalten bleiben und haben sich mit vielen Ideen für die Zukunft verabschiedet. Die Turnabteilung dankt Barbara Schill-Wirth und Susi Schmich für ihr jahrelanges Engagement.

Ansonsten verlief die Mitgliederversammlung harmonisch und rund. Bei den Berichten aus den einzelnen Bereichen wurden über die Aktivitäten im Jahr 2014 berichtet und ein Ausblick auf 2015 gegeben. Bei den Finanzen sieht es ganz gut aus, wobei man jedoch nicht weiß, ob die Zuschüsse auch in den nächsten Jahren noch kommen und man sich Gedanken über eine solide Finanzierung für die Zukunft machen muss. Derzeit hat die Abteilung über 1300 Mitglieder, von denen rund 350 in der KiSS (Kindersportschule) sind.

Neu:
Ab diesem In diesem Jahr gibt es im Bereich Fitness eine Erneuerung: der „Bereich Outdoor“. Gestartet wird ab diesem Monat (Mai 2015). Ob Mountainbiking, Trailrunning oder Outdoor-Fitness - bei uns ist Jeder willkommen, egal welche Alters- oder Leistungsklasse.

Besonders zu erwähnen für das Jahr 2015 ist die Durchführung der Badischen Meisterschaften im TGW/TGM vom 26. bis 28. Juni in Dossenheim. Es werden rund 450 Jugendliche erwartet, die in den Dossenheimer Schulen übernachten und frühstücken werden. Hier werden natürlich viele Helfer gebraucht – melde Dich, wenn Du mitmachen möchtes oder sage einfach "Ja", wenn Du zum Helfen angesprochen wirst.

Die Wahlen wurden vom Geschäftsführer Christian Alles durchgeführt. Es gab keine Veränderungen bei den Vorsitzenden Elena Schönig und Ann-Kathrin Schröder (übrigens der jüngste Vorstand, den es jemals in der Turnabteilung gab) sowie deren Stellvertreter Daniel König und Wolfgang Weis. Kassenwart bleibt Manfred Krause und für den Bereich Gerät- und Gruppenturnen ist nach wie vor Suse Leu gewählt. Der Bereich Fitness wird nicht besetzt, aber es hat sich eine Kommission gebildet, die diesen Bereich abdeckt. Für die Öffentlichkeitsarbeit ist weiterhin Andrea Fehr-Gänzler zuständig.

 

 

Vollversammlung am 24.04.2015

Liebe Mitglieder der Turnabteilung,

hiermit laden wir Sie und Euch herzlich zu der Mitgliederversammlung der Turnabteilung am Freitag, den 24.04.2014, 19.30 Uhr im Ambiente ein.

Vorläufige Tagesordnungspunkte

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Berichte
    1. Abteilungsvorsitzender
    2. KiSS
    3. Jugend
    4. Gerät- und Gruppenturnen
    5. Fitness- und Gesundheitssport
    6. Kassenwart
    7. Kassenprüfer
  3. Aussprache zu den Berichten
  4. Entlastung und Wahl des Vorstandes und eines Kassenprüfers
  5. Anträge
  6. Restrukturierung im Fitness- und Gesundheitssport
  7. Badische Meisterschaften 2015 TGM / TGW (26.-28.06.2015)
  8. Verschiedenes

Anträge zur Mitgliederversammlung sind schriftlich mit Begründung beim Vorstand mindestens 10 Tage vor der Mitgliederversammlung einzureichen.

Sportliche Grüße,
Ann-Kathrin Schröder und Elena Schönig
Vorsitzende der Turnabteilung

Indiacateam sucht Mitstreiter!

Junggebliebenes Indiacateam sucht Mitstreiter! Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann melde dich einfach bei der TSG-Geschäftsstelle!

Wir bieten sportliche Aktivität im Alter und Gemütlichkeit in einer tollen Gruppe. Unsere Trainingszeit ist freitags von 19:30 bis 21:30 Uhr in der Neuberghalle. Ein vierwöchiger Schnupperkurs ist für alle Interessierten gratis!