Unser Heimwettkampf Teil I – Das Kinder- und Nachwuchsschwimmfest

Nachdem auf Grund der Hallenband-Sanierung der Wettkampf in Dossenheim vergangenes Jahr leider ausfallen musste, war es dieses Jahr endlich wieder soweit: Am Samstag den 14. Dezember lud die TSG Germania Dossenheim zum 9. Kinder- und Nachwuchsschwimmfest in das Dossenheimer Hallenbad.
Das Dossenheimer Team beim Kinder- und Nachwuchsschwimmfest.

Sechs Vereine der Region nutzen die Chance, ihre Nachwuchsschwimmer der Jahrgänge 2010 bis 2013 Wettkampfluft schnuppern zu lassen, sodass insgesamt 72 Kinder am Start waren. Alle Schwimmerinnen und Schwimmer zeigten tolle Leistungen; und auch die jüngsten Teilnehmer bekämpften erfolgreich die flatternden Nerven vor ihren ersten Wettkampf-Starts.

Aus den jüngeren Teilnehmer-Jahrgängen kamen dann auch die Überflieger des Tages des Swimteams HedDos: Sowohl Mia Kalenka (Jahrgang 2012) als auch Simon Meister (Jahrgang 2013) gewannen bei all ihren drei Starts die Goldmedaille! Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Weitere Medaillen für das Swimteam erschwammen Johannes Bayer, Marlene Chrustowski, Linnéa Conway, Kiana Mangang, Antonia Schmidt und Nele Schneider. Bei den Staffeln gab es bei der 4 mal 25 Meter Beinbewegungstaffel einen HedDos-Doppelerfolg, die 4 mal 50 Meter Freistil-Staffeln wurden Zweiter und Vierter.
Vielen Dank an alle Teilnehmer, die den Wettkampf zu einem „wahnsinnig netten Wettkampf“ (Zitat einer betreuenden Mutter) machten!

Unser allergrößter Dank gilt heute allerdings den vielen Personen, die vor und während der Veranstaltung viele Stunden Arbeit in die Planung, Vorbereitung und Organisation des Events gesteckt haben. Ohne sie wäre ein Event wie dieser und das am Abend stattfindende Late Night nicht möglich. Danke euch allen!

Unser Heimwettkampf Teil II – Das Late Night Schwimmfest

Nur eine Stunde nach dem Ende des Nachwuchsschwimmfestes begann dann am Nachmittag des 14. Dezembers das Late Night Schwimmfest, das dieses Jahr für die Jahrgänge 2009 und älter ausgeschrieben war. Hier gingen insgesamt 116 Schwimmerinnen und Schwimmer aus sechs Vereinen an den Start.
Das gesamte Team des Swimteams HedDos beim Late Night.

Medaillen für das Swimteam HedDos erschwammen folgende Sportler:
Helene Caby, Luca Chrustowski, Lisa Deyerling, Verena Diehl, Annelie Döttling, Benjamin Flache, Emil Friedemann, Mira Hassfeld, Leonard Herkert, David Hofer, Tobias Jung, Zoé Kalenka, Stepan Kokh, Jannis Mangang, Fabienne Meyer, Raja Neumann, Yannick Saenger, Carlotta Schmidt, Robin Schneider, Rafael Schubert, Anna Spietzack, Maren Spietzack, Sophia Stößer, Daniel Theis, Elena Theis und Dana Alina Uhlig.

Höhepunkt des Abends war wie gewohnt die 8 mal 50 Meter Freistil-Staffel, bei der die Schwimmer mit bunt leuchtenden Armbändern durchs Wasser kraulten. Allen Schwimmern herzliche Glückwünsche zu Medaillen und vielen persönlichen Bestzeiten! Danke auch erneut an das ganze Orga- und Vorstands-Team für die viele geleistete Arbeit. Ihr habt zwei ganz großartige Events auf die Beine gestellt.
 
Nun gehen alle, ob aktive Schwimmer oder aktive Helfer, Trainer oder Eltern, in die wohlverdiente Weihnachtspause. Wir wünschen allen eine frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020. Neues wird es dann im Januar hier zu lesen geben.

Schwimmabteilung sucht Übungsleiter

Die Schwimmabteilung will ihr Trainerteam verstärken. Sie sucht daher ab sofort engagierte und motivierte Trainer und Übungsleiter (m/w/div.) für ihr umfangreiches Angebot.

Als Übungsleiter bist Du für die Vorbereitung und Leitung der KiSS-Stunden verantwortlich. Darüber hinaus sind Einsätze bei Zusatzangeboten möglich. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.

Die Kurse und Trainingseinheiten finden in den Schwimmbädern in Dossenheim von Montag bis Freitag statt. Für jede Kursart bzw. jedes Leistungsniveau suchen wir aktuell Unterstützung.

Dein Profil:

  • Erfahrung bei der Betreuung von Baby- und Kleinkinderschwimmkurse ODER von Schwimmern/-innen im Leistungsschwimmsport
  • Idealerweise selbst ein/-e passionierte/-r Schwimmer/-in
  • Bevorzugt können bereits erste Ausbildungen im Schwimmsport vorgewiesen werden, ansonsten sollte ein Weiterbildungswunsch bestehen
  • Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Gute Kommunikationsfähigkeit mit den Eltern und Spaß an der Arbeit im Trainerteam
  • Hohes Maß an Zuverlässigkeit
  • Freude an der aktiven Gestaltung und Mitarbeit im Vereinsleben

Wir bieten:

  • Die Arbeit in einem motivierten Trainerteam
  • Eigenverantwortliche Durchführung der Kurse bzw. Trainingseinheiten
  • Ein Vereinsleben zum Mitgestalten und mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten
  • Zielgerichtete Fortbildungsmöglichkeiten
  • Ausbildungs- und leistungsgerechte Bezahlung

Bei Fragen und Interesse melde Dich bitte unter: orga-swim@tsg-germania.de

Wir freuen uns!

Erfolgreiche Dossenheimer bei internationale Schwimmsporttagen in Karlsruhe

Am zweiten Adventwochenende gingen bei den 53. internationalen Schwimmsporttagen im Karlsruher Fächerbad (ISTKA) 509 Aktive an drei Wettkampftagen (6.- 8. Dezember 2019) insgesamt 2.481 Mal an den Start. Neben dem Swimteam HedDos waren 38 Vereine aus Deutschland, Ungarn und der Schweiz vertreten.

Das HedDos-Team beim internationalen Wettkampf in Karlsruhe.


Für die meisten Sportler war es der erste Langbahnwettkampf der Saison. Dennoch zeigten die Schwimmerinnen und Schwimmer gute Leistungen und erkämpften trotz starker Konkurrenz zahlreiche Medaillen.

In der offenen Klasse schwamm Stepan Kokh zweimal aufs Podium. Über 200m Rücken gewann er Silber. Bronze erkämpfte er in 1:02,78min über 100m Rücken. Jeweils Silber holten Verena Diehl über 50m Rücken und Maren Spietzack über 200m Rücken. Über 100m Schmetterling belegten Anna Spietzack und Daniel Theis jeweils Platz drei.

In der Jahrgangswertung war Jannis Mangang erfolgreich. Er gewann jeweils Bronze über 100 und 200m Rücken, sowie über 100 und 200m Freistil. Einen oberen Podestplatz im Jahrgang errang Lorenz Alisch über 100m Schmetterling. Silber erkämpfte er über 200m Rücken. Weitere Silbermedaillen holten Marek Chrustowski über 100m Brust und Philipp Diehl über 200m Brust.

Gute Leistungen und Platzierungen zeigten auch Annalena Bayer, Nastja Bender, Irina Blasi, Annika Dabici, Lisa Dabici, Yvonne Deyerling, Annelie Döttling, Maren Gadzalli, Mira Hassfeld, Lea Josefine Helmle, Florentine Malcherek, Raja Neumann, Victoria Ruiz, Celina Schütz, Sophia Stößer, Elena Theis, Maximilian Ach, Luca Augsten, Luca Chrustowski, Leon Dawkins, Marten Donath, Benjamin Flache, Lukas Hering, Leonard Herkert, David Hofer, Tobias Jung, Leander Knemöller, Vincent Knemöller, Leonid Mitrakev, Simeon Mitrakev, Lion Müller, Yannick Saenger, Rafael Schubert, Qiyuan Tong und Lovis Winkelstern.

Am Wettkampfende erreichte das Swimteam HedDos hinter dem Gastgeber der SGR Karlsruhe und dem Schwimmverein beider Basel mit 171 Punkten Platz drei in der Gesamtwertung.
© TGH, ms