TSG-Nikolausfeier - immer wieder gut besucht

Unsere traditionsreiche TSG-Nikolausfeier ist zum Abschluss des Jahres immer ein Höhepunkt für Groß und Klein. Dieses Jahr fand die Veranstaltung am Samstag, 30.11.2019, statt. Hier findest Du ein paar Impressionen von der Feier aus 2019 und den Vorjahren.

Bericht von 2019:

Es ist jedes Jahr wie ein großes Familienfest: Die Nikolausfeier der TSG Germania. Auch 2019 war die Jahnhalle am ersten Adventswochenende am 30. November wieder von rund 750 Kindern und Jugendlichen, Eltern, Omas und Opas sowie weiteren Interessierten belagert. Und natürlich durfte auch der Nikolaus nicht fehlen.

Der kam jedoch erst ganz am Ende der Veranstaltung. Aber langweilig war zuvor weder den kleinen noch den großen Zuschauern gewesen. Denn die TSG hatte ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Wie immer hatten die TSG-Abteilungen die Möglichkeit, sich und insbesondere ihre Jugendarbeit vorzustellen. Andrea Fehr-Gänzler führte gewohnt souverän und eloquent durch die Veranstaltung und die verschiedenen Präsentationen. Unterstützt wurde sie dabei diesmal von Christof Unholz aus der Handballabteilung.

Gleich zu Beginn zeigten die Kleinsten, rund 100 Kinder, ihren Familien und Freunden, was sie über das Jahr so in der Kindersportschule (KiSS) machen und lernen. Danach zeigten die Jugendspieler aus der Tennisabteilung bei „Tennis 4 Kids“, was man so alles mit Schläger und einem Ball anfangen kann. Apropos Ball: Unter dem Motto „Du hast ein Kuscheltier im Bett – ich meinen Handball“ bewies der Handball-Nachwuchs viel Ballgefühl, Wendigkeit und Raffinesse.

Im Anschluss waren dann die verschiedenen Gruppen der Turner dran. Zunächst einmal war „Men’s time – Geräteturnen“ angesagt: Die älteren Jugendlichen der Turnabteilung beeindruckten mit viel Kraft und Präzision. Der Programmpunkt „All together“ führte rund 70 Turnerinnen aller Altersstufen zusammen und bot tolles Anschauungsmaterial, wie sich die jungen Sportler von Jahr zu Jahr entwickeln.

Der Special-Act war in den vergangenen Jahren immer an einem auswärtigen Verein vergeben. Nicht so 2019. Diesmal nutzte die TGW-Gruppe der Turner die Möglichkeit, um diese Spielart des Turnsports einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. TGW, das steht für Turn(erjugend)-Gruppen-Wettkampf und ist ein vielseitiger Mannschaftsmehrkampf. Je nach Alter unterteilt man in TGM (Turn(erjugend)-Gruppen-Meisterschaft) oder SGW (Schüler-Gruppen-Wettkampf). Jede Mannschaft muss dabei je nach Klasse in drei oder vier Disziplinen antreten, die sie aus den folgenden acht Disziplinen auswählen können: Turnen und Turnen mit Kasten, Tanzen, Gymnastik mit Handgerät, Singen, Staffellauf, Medizinballweitwurf, Schwimmen und Orientierungslauf.

Das gemischte Dossenheimer Jugendteam präsentierte also einen Staffellauf, zeigte eine spektakuläre Turnübung und bewies, dass in ihm nicht viel sportliches, sondern auch musikalisches Talent. Mit einem perfekten Vortrag brachten sie das Publikum in ihrem „Wohnzimmer“, der Jahnhalle, mit ihrem gefühlvollen Gesang erst zum Schweigen und Staunen, lösten beim einen oder anderen eine Träne der Rührung aus – und erhielten dann  den verdienten donnernden Applaus.

Und was wäre eine Nikolausfeier ohne den Nikolaus? Undenkbar! Zum Abschluss war es dem langjährigen TSG-Vereinsmitglied und Ex-Kerwepfarrer Steffen Schmitt vorbehalten, in die Rolle des Lieblings aller Kinder zu schlüpfen. Er verteilte mit einer Engelsgeduld und viel Charme die rund 500 vorverpackten Päckchen. Kurzum: Er machte jedes Kind an diesem Nachmittag endgültig glücklich.

Nachdem die Nikolausfeier am Samstag einen gemütlichen Ausklang gefunden hat, gilt es DANKE zu sagen.

Danke an alle Kinder und Jugendliche, welche mit ihren Trainern und Übungsleitern zu diesem tollen Programm beigetragen haben.

Danke an alle Mamas und Papas, die einen Kuchen gebacken haben.

Danke an alle Helferinnen und Helfer, sei es beim Päckchen packen, beim Auf-, Um- und Abbau, bei der Tontechnik, beim Essens- und Getränkestand, an der Bar, an der Kasse oder als Moderator.

Danke an die Organisatoren im Vorfeld.

Danke an unsere Partner.

Kurz: Danke an alle, die zum Gelingen der diesjährigen Nikolausfeier beigetragen haben.