45-jähriger Stefan Schlechter wirft Speer über 50 Meter

Die diesjährigen Leichtathletik–Regio–Meisterschaften litten unter einer teilweise sehr schwachen Beteiligung. Dies erhöhte natürlich die Medaillenchancen der Athleten, jedoch zu Lasten des sportlichen Wertes. Dennoch freuten sich die Dossenheimer Athleten über ihre acht Medaillen, verschiedene Vereinsrekorde und persönliche Bestleistungen.

Glücklich über die Meisterschaft und seinen 50-Meter-Wurf: Stefan Schlechter


Maximilian Stefini (15 Jahre) startete diesmal im 300 m Lauf und wurde nach einem taktisch noch suboptimalen Lauf in 39,49 sec Dritter, dafür zusammen mit drei Schriesheimer und Rohrbacher Läufern sogar Regio-Meister in der 4 x 100 m Staffel vor der favorisierten Mannheimer Staffel. Tim Terjung steigert sich über 800m von Lauf zu Lauf und ist mittlerweile bei 2:18,84 min angelangt, was diesmal ebenso zur Regiomeisterschaft reichte. Weitere zweite Plätze errangen Katharina König im 80m Hürdenlauf in 14,82 sec, Johannes Schulz-Coulon im 100m Lauf in 11,97 sec und im Weitsprung mit 5,88 m, sowie Baruch Claus mit guten 13,57 m im Kugelstoßen.

Die sportlich herausragende Leistung der Dossenheimer Teilnehmer erbrachte jedoch der 45-jährige Stefan Schlechter, der nachdem er seine Liebe zum Speerwerfen wieder entdeckt hatte im März bereits deutscher Senioren Meister geworden war, dabei die 50 m Marke jedoch noch knapp verfehlt hatte. Aber in Mannheim gelangen ihm im buchstäblich letzten Versuch hervorragende 50,48 m. Dies ist umso erstaunlicher, da er in Dossenheim gar nicht trainieren kann, denn die im Entstehen begriffene Wurfanlage ist für seine Weiten völlig unzureichend. Falls sich dies jedoch in absehbarer Zeit noch ändern sollte, könnte die alte Dossenheimer Speerwurftradition wieder aufleben.

Das fängt ja gut an …

-aha- Die Freiluftsaison der Dossenheimer Leichtathleten hat begonnen und es ist Zeit zu einer kurzen Zwischenbilanz. Zum Auftakt ging es erstmals nach Bruchsal zu den dortigen Bahneröffnungswettkämpfen.

Der Dossenheimer Nachwuchs ist hervorragend in die Freiluftsaison gestartet.t.
Kolja Meßmer wurde überlegen Kreismeister über 3000 Meter.


Bei den 11-jährigen gab wie schon so oft Robert Tzschaschel den Ton an und war in Sprint, Sprung und Wurf nicht zu schlagen. Mit 45m im Ballweitwurf gelang ihm sogar ein neuer Vereinsrekord. Das schaffte auch sein ein Jahr älterer Kumpel Christopher König mit sehr guten 10,81 sec in seinem ersten 75m Rennen. Der 15 Jahre alte Maximilian Stefini entpuppt sich immer mehr zum starken Sprinter. Seine 12,43 sec über 100 m bei 1,7 m/sec Gegenwind sind beachtlich und ebenfalls neuer Vereinsrekord. Thaddäus Piekenbrock und Tim Terjung konnten beide ihre persönlichen Bestleistungen im 800m Lauf der B-Jugend auf 2:16,39 min bzw. 2:22,28 min steigern. Auch der 14 Jahre alte Kolja Meßmer verbesserte sich auf gute 2:25,94, ehe er eine Woche später in Ziegelhausen überlegener Kreismeister im 3000m-Lauf in 10:43,28 min wurde.
Aber auch die beiden zwölfjährigen Lilly Gausepohl und Widelène Haisch waren in Top-Form. Lilly dominierte den 800m-Lauf in 2:50,10 min ebenso wie Widelène den Weitsprung mit 4,45 m. Zwei persönliche Bestleistungen gelangen aber auch Katharina König mit 14,65 sec über 100 m und 15,31 sec im 80m Hürdenlauf. Der Clou aus Dossenheimer Sicht war jedoch der Gewinn eines prächtigen Pokals durch Baruch Claus für seinen Sieg im Werferdreikampf.

Nur wenige Tage später, am 21. 04. wurden die Kreis-Langstaffel-Meisterschaften in Walldorf ausgetragen. Aus Verletzungsgründen konnten diesmal nur in zwei Altersklassen Staffeln an den Start gehen. Die 12-jährigen Mädels Lilly Gausepohl und Faye Lenz, zusammen mit der Hochspringerin Anna Merkle schrammten über 3x800m gegen sehr starke Konkurrenz nur ganz knapp am Treppchen vorbei. Die fast in Bestbesetzung angetretenen Jungs der U18 hingegen konnten in der Besetzung Mauricio Maier-Borst, Lennart Engel und Thaddäus Piekenbrock überlegene Kreismeister über 3 x 1000 m werden.

Für den 1. Mai hatten sich vor allem die Sprinter beim Sportfest in Viernheim viel vorgenommen, aber der plötzliche Kälteeinbruch, teils heftiger Gegenwind und lange Verzögerungen durch eine technische Panne, machten ihnen einen Strich durch die Rechnung. So gab es zwar einige Siege, aber wenige Glanzleistungen. Maximilian Stefini verfehlte seine Bruchsaler Bestleistung nur minimal und Christopher König gelangen erstmals 4,21 m im Weitsprung. Lennart Engel (16 Jahre alt) verbesserte sich im Hochsprung auf 1,65 m, ebenso wie der 11-jährige Robert Tzschaschel auf gute 1,35 m. Sehr erfreulich war, dass sich eine neue 4 x 50 m Staffel der unter zwölfjährigen Mädchen zusammengefunden hat. Die noch neunjährige Charlotte Bessler, die in ihrem ersten Wettkampf gleich mit einem 4,05m-Weitsprung glänzte, Sofia Maier-Borst, Rosanna Meßmer und Karla Schmitt hatten mit 31,86 sec einen gelungenen Einstand. Für die in den kommenden Wochen bevorstehenden Kreis Einzel- und Mehrkampfmeisterschaften scheinen die Dossenheimer Athleten gut gerüstet zu sein

Sportabzeichengruppe zurück im Freien

Wir starten in die Freiluftsaison. Das Training beginnt am Mittwoch, 9.5.18 um 17.00 Uhr auf dem Sportplatz. Wer gerne die verschiedenen Disziplinen wie Lauf, Sprung, Wurf ausprobieren oder sich auf die SPAZ-Prüfung vorbereiten möchte, ist herzlich Willkommen. Die nächste Abnahme ist am Mittwoch, 13.06.18 um 17.00 Uhr. Auskunft erteilt Christel Bachert Tel. 06221 86 19 49

Wer die Disziplinen Sprint oder Ausdauer im Schwimmen ablegen möchte, hat am 28.2.2018 die Gelegenheit. Wer erstmals das Sportabzeichen macht, braucht den Nachweis der Schwimmfertigkeit. Dieser Nachweis ist von Kindern, Jugendlichen und Erwachsene zu erbringen. Erwachsene müssen diesen Nachweis alle 5 Jahre erneuern. Kommen Sie vorbei. Das Sportabzeichenteam freut sich über Ihre Teilnahme.

Nachfolgend die Sportabzeichentermine für Leichtathletik 2018 im Überblick.

  • Mittwoch 13.06.2018 17.00 Uhr
  • Mittwoch 11.07.2018 17.00 Uhr
  • Mittwoch 08.08.2018 17.00 Uhr
  • Mittwoch 12.09.2018 17.00 Uhr

Treffpunkt für die leichtathletischen Disziplinen ist die Hütte am Sportplatz. Start um 17.00 Uhr.

Für die Abnahme Schnelligkeit mit dem Rad oder Ausdauer in Walking/Nordic Walking – Abzeichen Termine nach Vereinbarung. Bitte beim Sportabzeichenteam melden.

Floriane Green    Tel. 06221 – 5995908 E-Mail: sport-abzeichen@gmx.de

Abnahme im Bereich Turnen freitags 19.30 Uhr in der Schauenburghalle nach Vereinbarung.

Kontakt: Andrea Fehr-Gänzler Tel: 07219546895 E-mail: andrea.fehr@lautra.com

Ab in Schwimmbad - das Sportabzeichen ruft!

Einladung zur Abteilungsversammlung

Am Mittwoch, den 15. Mai 2018, findet um 19:00 Uhr die Jahreshauptversammlung der Leichtathletikabteilung im Ambiente statt. Hierzu laden wir alle Leichtathletinnen und Leichtathleten herzlich ein.

Einladung zur Mitgliederversammlung der Leichtathletikabteilung am Dienstag, den 15.05.18

Liebe Mitglieder, liebe Erziehungsberechtigte,
wir möchten Euch recht herzlich zur Mitgliederversammlung der Abteilung Leichtathletik der TSG Germania 1889 Dossenheim einladen. Über 60 Prozent unserer Mitglieder sind Kinder und Jugendliche, der Großteil davon nimmt regelmäßig an Wettkämpfen teil. Vor 2 Jahren hat die Mitgliederversammlung beschlossen, dass auch die Erziehungsberechtigten unserer Kinder und Jugendlichen unter 16 Jahren stimmberechtigt sind. Daher sind auch die Eltern unserer jungen Athleten zu dieser Sitzung eingeladen.

Da es dieses Jahr einige einschneidende personelle Veränderungen gab, sehen wir uns veranlasst die Struktur unserer Abteilung zu verändern. Daher bitte ich um zuverlässiges und vor allem zahlreiches Erscheinen! Wir treffen uns am Dienstag, den 15.05.18 um 19 Uhr im Nebenzimmer der Vereinsgaststätte „Ambiente“ (Am Sportplatz 5, Dossenheim). Anträge zu weiteren Tagesordnungspunkten sind bis zum 08.05.2018 schriftlich an Alexander Strobel  (alexanderstrobelhd@web.de) zu richten.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Strobel
Stellv. Abteilungsleiter Leichtathletik